Herren 50 am 18.05.2019 im Heimspiel gegen TSG TC Waldangelloch/TC Eschelbach wieder erfolgreich !

Als Tabellenführer gefordert, blieben die Herren 50 Ihrer Rolle gerecht und siegten im 1. Heimspiel mit  6:0  !

Die sportlich fairen Gegenspieler aus den o.g. „Angelbachgemeinden“ wollten sich in Malsch so teuer wie nur möglich verkaufen. Dies schien Ihnen auch fast zu gelingen, denn zwischenzeitlich war in den Einzeln unter Umständen ein Zwischenstand von   2:2   möglich.  Tilo Heißler brachte unsere H50 mit einem  1:0 in Front. Der souveräne Matthias Melich setzte mit seinem 2:0 die Erfolgsserie fort. Michael Vogel war nun gefordert, und nach einem unglücklichen 1:6 , konnte er im 2.Satz mit 6:2 dagegenhalten. Der Match-Tie-Break musste nun die Entscheidung bringen. Hier konnte Michael den „inneren Schweinehund“ und auch gleich seinen Gegner, Spielführer Bernhard Stern mit 10:8 schlagen !    
Vielleicht eine Vorentscheidung, aber noch blieben alle restlichen Matches offen,  ein  Unentschieden mit   3:3  war möglich.  In einem hochdramatischen Spiel zwischen Roland Ziegler und Dr.Peter Huber musste die Entscheidung für oder gegen die H50 fallen. Nach Leistungsklasse, Peter Huber klarer Favorit, was das 3:6 gegen Malsch auch bestätigte. Dann stellte sich Roland perfekt auf seinen Gegenspieler ein, und lieferte ein packendes Duell, das er im 2.Satz mit  6:3 gewinnen konnte. Auch hier musste nun der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen.  Es war auf des Messer`s Schneide, zu guter Letzt konnte Roland mit 10:8 den entscheidenden 3.Satz für uns gewinnen. Der Sieg war gewährleistet, aber da jeder Punkt zählt , so wollten wir auch in den Doppel punkten. Roland und Tilo konnten ihr Doppel vorzeitig gewinnen, da Peter Huber wegen einer Verletzung aufgeben musste. Johannes Witsch und Alfons Oestringer setzen den Schlußpunkt und machten den  6:0   Heimerfolg perfekt, somit Tabellenführung  verteidigt.

Durch den vollen Spielbetrieb auf der Malscher Tennisanlage (Vormittags: Herren 55: 9:0 gewonnen u. die Juniorinnen U18 gleichzeitig  mit uns, schade, mit 0:6 verloren !) , waren dementsprechend auch eine große Anzahl an Zuschauern und Fans auf der Anlage. In Reserve standen Robert Kaltschmitt, Karl-Heinz Bailer jederzeit bereit. Claus Thome, Helmut Förderer, Robert Krippl, Michael Bischof und natürlich „Finanzchef“ Herbert Gruber feuerten uns von außen frenetisch an, da kann man eigentlich nicht verlieren.  Von unserem „Hoflieferanten“, Jörg Koch, „TRAUBE“  bestens bewirtet, konnten wir unseren Gästen aus dem Angelbachtal zumindest einen Gaumenschmauß bieten, danach klang der Medenspieltag harmonisch aus.

Werbeanzeigen

Herren 50 bestritten am 11.05.2019 2.Auswärtsspiel bei der TG Vogelstang Mannheim 2

Wenn man denkt der Wonnemonat MAI  bringt Sonne und leicht angenehme Wärme mit, war man auch beim Spiel in Mannheim falsch gewickelt !

Gewitterwolken, Wind und Regen ließen  lange zweifeln, ob das Spiel in Mannheim überhaupt stattfinden kann. Aber anders als unsere Damen 40 in Malsch und die U18 in Malschenberg, konten wir unsere Matches,  zwar mit etwas Verzögerung,  doch noch austragen.

Immer wieder mal von Wind und Regen gegeiselt starteten Tilo Heißler und Alfons Oestringer ihre Einzel und gewannen diese, so dass die  Herren 50 mit 2:0 in Front gingen.

Malsch, endlich mal fast in „Bestbesetzung“ angetreten, legte dann auch gleich mit   Roland Ziegler und Johannes Witsch nach und machte mit dem    4:0   alles klar.  Der Sieg war nun nicht mehr zu nehmen, aber da nun in der Medenrunde jeder Match-Punkt zählt, wollten wir auch die Doppel positiv gestalten.

Johannes Witsch und Günther Kolb setzen dies dann auch gleich in die Tat um,  5:0  für Malsch. Bei Michael Vogel und Robert Kaltschmitt schien das Spiel auch genauso weiterzulaufen. 6:2  wurde der 1.Satz gewonnen, es lief nach Plan, dann beim Stand von  5:4  ,  eine Schwächephase, und mit   5:7  war auf einmal der 2.Satz weg !   Der Match-Tie-Break  musste die Entscheidung bringen und beim Stand von  4:6  schien schon alles gegen uns zu laufen, aber gerade jetzt zeigten Michael und Robert Charakter und gingen noch mit einem  10:6  als Sieger vom Platz !

Die Herren 50  holte mit  6:0  das optimale Ergebnis heraus.

Spieler des Tages:   „Die gesamte Mannschaft“

Bericht Jahreshauptversammlung 2019

Bei winterlichen Temperaturen begrüßte Vorstand Christoph Müller am 28.4.2019 zahlreiche Mitglieder zur diesjährigen Hauptversammlung im Tennishäusel. Da der Glühwein zum Aufwärmen fehlte, ging’s nach der Begrüßung zügig durch die TOPs. Im Jahresrückblick 2018 ließ er die wichtigsten Ereignisse Revue passieren: Meden-Runde, Mixed-Runde, die Kooperation mit der Tennisschule „Johannes Schmidt Coaching“ in Wiesloch bei der Kinder- und Jugendarbeit, sowie die Kooperation Schule-Verein, den Cocktailstand beim Mälscher Markt, das Sommerfest mit französischen Flammkuchen, die Winterfeier mit Fackelwanderung zur Besenwirtschaft Ihle und „last but not least“ die dringend notwendige Investition in neue Stühle.

Anschließend berichtete unser Sportwart Sascha Hub über die Erfolge folgender Mannschaften in der Meden-Runde: Damen (in Spielgemeinschaft mit Frauenweiler und Rauenberg unter Mälscher „Flagge“), Damen 40, Herren, Herren 50, Herren 55 und die Mixed-Runde.

Für die Tabellenberechnung gibt es 2019 eine wichtige Regeländerung:

Es gilt nun das „Schweizer Modell“, d.h. die Platzierung in der Tabelle erfolgt nach der Anzahl der gewonnenen Matchpunkte und nicht mehr wie bisher nach den Tabellenpunkten (Sieg 2:0 / Unentschieden 1:1 / Niederlage 0:2). Weitere Einzelheiten bei den Mannschaftsführern oder beim Sportwart.

Kerstin Müller konnte in ihrer Funktion als Jugendwartin über die weiterhin erfolgreiche Kooperation mit der Tennisschule „Johannes Schmidt Coaching“ berichten. Im Sommer 2018 trainierten 35 Kinder und Jugendliche in 10 Gruppen, im Winter 24 Kinder in 6 Trainingsgruppen. In der Tennis-AG als Kooperation mit der Grundschule Malsch werden derzeit 12 Kinder trainiert. Dies zeigt einmal mehr die erfolgreiche Jugendförderung, die der Verein mit einem hohen Anteil seiner Ausgaben finanziell fördert. Dieses Jahr sind folgende 5 Jugendmannschaften in Spielgemeinschaft mit dem TC Rauenberg gemeldet: U14 und U18 weiblich sowie U14, U16 und U18 männlich. Zusätzlich gibt es ein Trainingsangebot für Kindergartenkinder. Über die Tennisschule „Johannes Schmidt Coaching“ werden mehrere Sommercamps in Wiesloch angeboten.

Ein herzliches Dankeschön richtete Kerstin an die betreuenden Eltern, ohne die ein Spielbetrieb nicht möglich wäre, besonders an Tina Fölkl die wieder außerordentliches Engagement gezeigt hatte.

Michael Vogel als Schatzmeister konstatierte für 2018 stabile finanzielle Verhältnisse des Vereins, kündigte aber aufgrund rückläufiger Mitgliederzahlen ein Einnahmen-Minus für 2019 an. Da seit Einführung des Euro keine Beitragserhöhung stattgefunden hatte, mit Ausnahme einer Erhöhung der Arbeitsstundenzahl von 2 auf 4 in 2011, schlug der Vorstand eine Beitragserhöhung für 2020 vor, die von den Mitgliedern einstimmig angenommen wurde.

In diesem Zusammenhang sagt die Vorstandschaft auch ein herzliches Dankeschön für die seit Jahren bestehende großzügige Spende für unsere Kinder- und Jugendarbeit!

Anschließend wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und die nachfolgenden Wahlen zügig durchgeführt. Personelle Veränderungen gab es bei den Kassenprüfern, dies sind jetzt Michael Bischof und Stefan Bäumler, außerdem muss noch die Stelle des Getränkewarts neu besetzt werden.

Für die laufende Saison sucht der TC Malsch noch eine Reinigungskraft für 2 x 2 Stunden pro Woche.

Terminvorschau: Das Sommerfest ist für den 27.7.2019 geplant. Da nach Abschluss der Hauptversammlung doch noch die Sonne rauskam, wurden zur Saisoneröffnung nach dem Sektempfang dann auch noch die Schläger geschwungen und sich bei Weißwurst und Brezeln gestärkt.

1. Spieltag der Medenrunde am Samstag, den 4.5.2019 Herren 50 in Dossemheim

Das 1. Spiel der Medenrunde 2019 führte unsere Herren 50 am 04.05.2019 zur TSG Dossenheim.

Bei sehr widrigen äußeren Wetterbedingungen (Regen, nasskalt, 4-7 Grad Celsius) mussten wir gegen 14:00 in Dossenheim antreten.

Nach einigen Diskussionen, ob überhaupt gespielt werden kann, entschied der Spielführer Viktor Scholl von Dossenheim: es wird gespielt !!!

Jetzt hieß es sich warm anziehen, im wahrsten Sinne des Wortes!  Für Malsch liefen in den Einzeln: Tilo Heißler, Johannes Witsch, Alfons Oestringer, Matthias Melich auf den Platz. Bei diesen Bedingungen kein Zuckerschlecken, aber wir haben diese Prüfung gut gemeistert. Johannes legte mit einem 1:0 vor, dann mussten Tilo das 1:1 hinnehmen und Alfons ließ uns mit 1:2 in Rückstand geraten. Alles wartete auf das Ergebnis von Matthias, und der ließ sich nicht lumpen und glich zum 2:2 aus.
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen.  Hier war aber auch Licht und Schatten beieinander, wobei der TC Malsch 2000 e.V. am Ende die Oberhand behielt, und das Licht auf seiner Seite hatte.

Tilo Heißler / Matthias Melich kamen mit   7:6 und 6:0  zum Erfolg.  Johannes Witsch / Alfons Oestringer machten den  4:2 Gesamt-Sieg   mit einem  6:0 u. 6:4   dann perfekt.

Ein guter Start in die Runde, trotz der vielen Verletzen und  Erkrankten (RoKri, Claus, Herbert, Michael B, Michael V, Roland).  Spieler des Tages: Matthias Melich !

Damen 40: Heimspiel gegen KSV 1948 Steinklingen I

Auch in Malsch war’s an diesem Tag weder wärmer noch trockener, so dass wir über eine Stunde bei Regen und Kälte warten mussten, bis wir nach eingehender Prüfung der Plätze und dem „oK“ von Vorstand Christoph Müller mit den Spielen starten konnten.
Beim Anziehen gab’s bereits viel Gelächter, denn man konnte eher glauben, es geht zum Langlaufskifahren als zum Tennisspielen. So warm hatten sich weder Spielerinnen noch Zuschauerinnen bisher beim Tennis anziehen müssen! Seit mehreren Jahrzehnten nimmt unsere Mannschaft an Medenspielen teil, jedoch mussten wir noch nie unter solch widrigen Bedingungen spielen. Entsprechend „steif“ verlief dann auch die Anfangsphase, vor lauter kalten Händen fehlte das Gefühl für Ball und Schläger. Gott sei Dank verliefen die Spiele trotzdem verletzungsfrei und äußerst erfolgreich für Malsch, denn es konnten bereits alle Einzel für den TC Malsch 2000 gewonnen werden!

Bis auf ein paar Tropfen blieb es dann auch trocken, so dass auch die Doppel zügig fertig gespielt werden konnten. Leider wurde ein Doppel ganz knapp im Match-Tie-Break mit 10:12 verloren, so dass wir uns am Ende über den klaren 8:1 – Sieg freuen konnten. Unsere siegreichen Spielerinnen waren: Bettina Lieske, Claudia Krippl, Gerda Emmerich, Ulrike Bender und Monika Görlich. Leider kam Monika Bischof nur als Fan zum Einsatz, da die Gegnerinnen nur zu fünft angereist waren!

Ein ganz herzlicher Dank geht an unsere Mannschaftsspielerinnen, die nicht im Einsatz waren und uns den ganzen Tag super gut betreuten, sei es durch Anfeuerung, Aushalten bei der Kälte an der Seitenlinie, wärmenden Punsch oder guten Wünschen aus der „Ferne“. In solchen Situationen zeigt sich eben eine gut funktionierende und harmonische Mannschaft.

Es versteht sich von selbst, dass wir den Sieg in gemütlicher Runde mit ein paar Gläschen Secco begossen haben.

Das nächste Heimspiel findet am 11.5.2019 um 14 Uhr gegen den TK GW Mannheim 1 statt.

Einladung zur Hauptversammlung 2019

Liebe Mitglieder, Freunde und Gönner des TC Malsch 2000,

unsere Hauptversammlung findest dieses Jahr am 28.04.2019 um 10:00 Uhr im Tennishäusle statt.

Über eine rege Beteiligung würde sich die Vorstandschaft sehr freuen.

Im Anschluss an unsere Hauptversammlung, findet unsere traditionelle Saisoneröffnung mit Schleifchenturnier statt.

Weitere Infromationen findet Ihr im angehängten PDF Dokument.

Mit sportlichen Grüßen

Christoph Müller
Vorstand

Arbeitseinsatz 2019

Hallo liebe Mitglieder,

die Tennissaison steht vor der Türe. Die Tennisplätze wurden von der Firma Nohe schon Instand gesetzt und auf Grund der guten Wetterlage können wir unseren Arbeitseinsatz schon am kommenden Samstag starten.

Arbeitseinsatz 13.04.2019 um 10:00 Uhr am Tennisplatz.

Über viele fleißige Hände würden wir uns freuen.

Mit sportlichen Grüßen

Christoph Müller
Vorstand