1. Spieltag Herren | TV Großsachsen – TC Malsch 2000 5:4

Knappe Auftaktniederlage in Großsachsen

Zum ersten Saisonspiel in der 2. Bezirksklasse musste unsere Herrenmannschaft vergangenen Sonntag beim TV Großsachsen antreten. Mit einer Regenwahrscheinlichkeit von 80% im Gepäck machte sich das Team morgens auf den Weg nach Hirschberg. Dort fand man neben einer tollen Tennisanlage auch sehr freundliche Gastgeber vor, die mit Kaffee, Kuchen, diversen Brötchen und Energieriegeln eine vorbildliche Verpflegung für den anstrengenden Spieltag bereitgestellt hatten.

Aufgrund der Doppelbelegung mit der Damenmannschaft standen für die Spiele der Herren drei Plätze zur Verfügung, mit der Hoffnung, alle Einzel ohne Regenunterbrechung durchzubekommen. Den ersten Spielern Philipp Schäffner, Jörg Breitscheidel und Jan Mildenberger war die Nervosität und fehlende Spielpraxis im ersten Saisonspiel deutlich anzumerken. So wurden die ersten drei Spiele leider verloren, wenn auch zweimal denkbar knapp im Match-Tie-Break. Mit einem 0:3 Rückstand ging es folglich in die zweite Einzelrunde. In dieser Runde konnten die Spieler Christian Huber und Sascha Hub zwei Matchpunkte für den TC Malsch erkämpfen. Unsere Nummer 1 Christian Huber fand anfangs schwer ins Spiel, zeigte dann aber eine bärenstarke Leistung mit knallharten Grundschlägen und besiegte seinen Gegner am Ende verdient im Match-Tie-Break. Sascha Hub bestritt seit 9 Jahren wieder sein erstes Medenspiel und gewann routiniert gegen einen über 10 Jahre jüngeren Spieler. Deutlich, aber nicht aussichtslos stand nach den Einzelbegegnungen ein 2-4 Rückstand zu Buche.

Um doch noch auf die Siegerstraße zu gelangen mussten nun ALLE drei Doppel gewonnen werden, ein schwieriges aber nicht unmögliches Unterfangen, denn die Mannschaft ist sich der eigenen Doppelstärke bewusst. Pünktlich zum Beginn der Doppelbegegnungen setzte dann auch der erwartete Regen ein, weshalb sich die Spiele zu wahren Wasserschlachten entwickelten, bei denen auch die Bälle mit zunehmender Spieldauer immer schwerer wurden. Die Paarungen Liebenstein/Mildenberger und Schäffner/Huber zeigten, dass sie schon oft zusammen gespielt haben und gewannen jeweils ihr Doppel. Der TC Malsch konnte dadurch auf 4-4 verkürzen und die Spannung war trotz Regenschauer auf dem Siedepunkt. Die Entscheidung fiel nämlich im letzten noch laufenden Doppel von Hub/Breitscheidel. Trotz starker Leistung blieb die Sensation aus, unter immer stärker werdendem Regen und schlechten Platzverhältnissen zogen die Jungs mit 6:7, 5:7 knapp den Kürzeren. Die Mannschaft sah ernüchtert einen Endstand von 4:5 auf dem Spielberichtsbogen.

Den Spielern war die Enttäuschung über die Niederlage deutlich ins Gesicht geschrieben, denn hätte man in den Einzeln eine Leistung auf normalen Leistungslevel gezeigt, wäre ein Sieg auf jeden Fall möglich gewesen.
Abschließend wurde die Mannschaft noch vorzüglich beim Griechen direkt an der Tennisanlage verköstigt und ließ bei ein zwei Weizenbier zusammen mit den Gastgebern aus Großsachsen den Spieltag nochmals Revue passieren. Gerne ist die Mannschaft im nächsten Jahr wieder in Hirschberg zu Gast, jedoch bei besserem Wetter und einem positiven Spielausgang für den TC Malsch. Die Auftaktniederlage gilt es abzuhaken, kommenden Sonntag steht das nächste Spiel zu Hause in Malsch gegen Friedrichsfeld an, Beginn ist wie immer 9.30 Uhr.

Es spielten: Christian Huber, Philipp Schäffner, Jörg Breitscheidel, Sascha Hub, Matthias Liebenstein, Jan Mildenberger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s