Herren 50 am 18.05.2019 im Heimspiel gegen TSG TC Waldangelloch/TC Eschelbach wieder erfolgreich !

Als Tabellenführer gefordert, blieben die Herren 50 Ihrer Rolle gerecht und siegten im 1. Heimspiel mit  6:0  !

Die sportlich fairen Gegenspieler aus den o.g. „Angelbachgemeinden“ wollten sich in Malsch so teuer wie nur möglich verkaufen. Dies schien Ihnen auch fast zu gelingen, denn zwischenzeitlich war in den Einzeln unter Umständen ein Zwischenstand von   2:2   möglich.  Tilo Heißler brachte unsere H50 mit einem  1:0 in Front. Der souveräne Matthias Melich setzte mit seinem 2:0 die Erfolgsserie fort. Michael Vogel war nun gefordert, und nach einem unglücklichen 1:6 , konnte er im 2.Satz mit 6:2 dagegenhalten. Der Match-Tie-Break musste nun die Entscheidung bringen. Hier konnte Michael den „inneren Schweinehund“ und auch gleich seinen Gegner, Spielführer Bernhard Stern mit 10:8 schlagen !    
Vielleicht eine Vorentscheidung, aber noch blieben alle restlichen Matches offen,  ein  Unentschieden mit   3:3  war möglich.  In einem hochdramatischen Spiel zwischen Roland Ziegler und Dr.Peter Huber musste die Entscheidung für oder gegen die H50 fallen. Nach Leistungsklasse, Peter Huber klarer Favorit, was das 3:6 gegen Malsch auch bestätigte. Dann stellte sich Roland perfekt auf seinen Gegenspieler ein, und lieferte ein packendes Duell, das er im 2.Satz mit  6:3 gewinnen konnte. Auch hier musste nun der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen.  Es war auf des Messer`s Schneide, zu guter Letzt konnte Roland mit 10:8 den entscheidenden 3.Satz für uns gewinnen. Der Sieg war gewährleistet, aber da jeder Punkt zählt , so wollten wir auch in den Doppel punkten. Roland und Tilo konnten ihr Doppel vorzeitig gewinnen, da Peter Huber wegen einer Verletzung aufgeben musste. Johannes Witsch und Alfons Oestringer setzen den Schlußpunkt und machten den  6:0   Heimerfolg perfekt, somit Tabellenführung  verteidigt.

Durch den vollen Spielbetrieb auf der Malscher Tennisanlage (Vormittags: Herren 55: 9:0 gewonnen u. die Juniorinnen U18 gleichzeitig  mit uns, schade, mit 0:6 verloren !) , waren dementsprechend auch eine große Anzahl an Zuschauern und Fans auf der Anlage. In Reserve standen Robert Kaltschmitt, Karl-Heinz Bailer jederzeit bereit. Claus Thome, Helmut Förderer, Robert Krippl, Michael Bischof und natürlich „Finanzchef“ Herbert Gruber feuerten uns von außen frenetisch an, da kann man eigentlich nicht verlieren.  Von unserem „Hoflieferanten“, Jörg Koch, „TRAUBE“  bestens bewirtet, konnten wir unseren Gästen aus dem Angelbachtal zumindest einen Gaumenschmauß bieten, danach klang der Medenspieltag harmonisch aus.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s