Finales Endspiel der Herren 50 im Heimspiel gegen den TC 65 Brühl !

Bei sehr warmen Temperaturen musste man kühlen Kopf bewahren u. so starteten wir  besonnen in die Einzel mit Tilo Heißler u. Alfons Oestringer. Aber nicht die Hitze machte zu schaffen, sondern die starken Gegenspieler aus Brühl, die uns unsere Grenzen aufzeigten. Nur phasenweise konnte man dagegenhalten, den  0:2-Rückstand aber nicht verhindern. Jetzt waren Roland Ziegler u. Johannes Wisch in ihren Einzeln gefordert u. tatsächlich gelang es zu gewinnen, der   2:2-Ausgleich war geschafft !   Nach einer kurzen Erholungspause wurden die Doppel gestellt, die nochmals für Spannung sorgten u. uns (nur) ganz kurz hoffen liesen.   Roland u. Tilo gaben alles, mussten aber genau wie Johannes mit Alfons die Segel streichen.  Sprachlos, aber voller Respekt müssen wir den  4:2-Sieg  der Brühler Herren 50-Mannschaft anerkennen. Unser 2.Platz in der Gruppe bleibt, egal wie noch gespielt wird,  gesichert.  Vize-Meister ist auch ein großer Erfolg, auf den wir stolz sein können. 

Großen Dank für die Unterstützung der „Fans“, Mannschaftskameraden u. Familienmitglieder!

Herren 50 – Letztes Auswärtsspiel bei Zuzenhausen

Im letzten Auswärtsspiel bei Zuzenhausen galt es die Führung der Herren 50 zu verteidigen.

Bei mörderischen Temperaturen über 35 Grad Celsius ist Sport in dieser Art und Weise nicht unbedingt förderlich für die Gesundheit. Aber wenn die Fußballprofis der TSG Hoffenheim auf ihrem Trainingsplatz ihre Trainingseinheiten entsprechend abspulen, dann können wir Feierabendprofis fast sportlich mithalten.

In der prallen Mittagshitze starteten  Roland Ziegler, Tilo Heißler, Johannes Witsch u. Michael Vogel in den Einzeln mit den entsprechenden Ergebnissen. Johannes brachte uns mit 1:0 in Führung, Michael legte zum 2:0 nach und Tilo sorgte für ein beruhigendes 3:0 !  Roland Ziegler hatte mit Eric Klaiber einen „Marathon-Man“ als Gegenspieler, den weder Hitze, noch lange Ballwechsel aus dem Konzept brachten. Dementsprechend mußte Roland schon im 1.Satz über die volle Distanz gehen u. hatte mit 6:7  auch das Nachsehen. Im 2.Satz zeichnete sich ein ähnlicher Spielverlauf ab, den man unter Umständen mit gesundheitlichen Folgen büßen müsste.

Besonnen hat Roland dann beim Stand von 2:3  das Spiel zu Gunsten seines Gegenspielers beendet.

Nach einer angemessenes Spielpause startete man in die Doppelspiele. Tilo Heißler u. Alfons Oestringer , sowie Johannes Witsch mit Matthias Melich schritten mit Fortune zur Tat. Während Johannes u. Matthias eine souveräne Leistung ablieferten, hatten Tilo u. Alfons doch mehr zu kämpfen u. mußten nach einen 2:5 Rückstand um den 1.Satz bangen, aber beruhigende Worte u. Taten von Tilo führten in die Erfolgsspur zurück – Satz 1 konnte hauchdünn mit   7:6 gewonnen werden  ! Der 2.Satz dann mit 6:2 für Malsch.  Am Ende hieß es um 19:42    5:1  Sieg für die Herren 50 aus Malsch !  

Bedanken müssen wir uns bei unseren unterstützenden Mannschaftskameraden:  Herbert Gruber, Robert Krippl, Claus Thome u. Robert Kaltschmitt, die uns den nötigen Kick besorgten.

Als „Spieler“ des Tages:  Zweifelsohne Robert Kaltschmitt, der auf seinen Einsatz im Einzel u. Doppel verzichtete, u. uns bis Spielende anfeuerte. Dafür Chapeau  u. großen Respekt.

Am 6.7.2019 steigt nun das Endspiel gegen den  TC Brühl auf der Malscher Tennisanlage. Wäre toll, wenn wir die entsprechende Unterstützung erhalten würden.

Herren 50 am 18.05.2019 im Heimspiel gegen TSG TC Waldangelloch/TC Eschelbach wieder erfolgreich !

Als Tabellenführer gefordert, blieben die Herren 50 Ihrer Rolle gerecht und siegten im 1. Heimspiel mit  6:0  !

Die sportlich fairen Gegenspieler aus den o.g. „Angelbachgemeinden“ wollten sich in Malsch so teuer wie nur möglich verkaufen. Dies schien Ihnen auch fast zu gelingen, denn zwischenzeitlich war in den Einzeln unter Umständen ein Zwischenstand von   2:2   möglich.  Tilo Heißler brachte unsere H50 mit einem  1:0 in Front. Der souveräne Matthias Melich setzte mit seinem 2:0 die Erfolgsserie fort. Michael Vogel war nun gefordert, und nach einem unglücklichen 1:6 , konnte er im 2.Satz mit 6:2 dagegenhalten. Der Match-Tie-Break musste nun die Entscheidung bringen. Hier konnte Michael den „inneren Schweinehund“ und auch gleich seinen Gegner, Spielführer Bernhard Stern mit 10:8 schlagen !    
Vielleicht eine Vorentscheidung, aber noch blieben alle restlichen Matches offen,  ein  Unentschieden mit   3:3  war möglich.  In einem hochdramatischen Spiel zwischen Roland Ziegler und Dr.Peter Huber musste die Entscheidung für oder gegen die H50 fallen. Nach Leistungsklasse, Peter Huber klarer Favorit, was das 3:6 gegen Malsch auch bestätigte. Dann stellte sich Roland perfekt auf seinen Gegenspieler ein, und lieferte ein packendes Duell, das er im 2.Satz mit  6:3 gewinnen konnte. Auch hier musste nun der Match-Tie-Break die Entscheidung bringen.  Es war auf des Messer`s Schneide, zu guter Letzt konnte Roland mit 10:8 den entscheidenden 3.Satz für uns gewinnen. Der Sieg war gewährleistet, aber da jeder Punkt zählt , so wollten wir auch in den Doppel punkten. Roland und Tilo konnten ihr Doppel vorzeitig gewinnen, da Peter Huber wegen einer Verletzung aufgeben musste. Johannes Witsch und Alfons Oestringer setzen den Schlußpunkt und machten den  6:0   Heimerfolg perfekt, somit Tabellenführung  verteidigt.

Durch den vollen Spielbetrieb auf der Malscher Tennisanlage (Vormittags: Herren 55: 9:0 gewonnen u. die Juniorinnen U18 gleichzeitig  mit uns, schade, mit 0:6 verloren !) , waren dementsprechend auch eine große Anzahl an Zuschauern und Fans auf der Anlage. In Reserve standen Robert Kaltschmitt, Karl-Heinz Bailer jederzeit bereit. Claus Thome, Helmut Förderer, Robert Krippl, Michael Bischof und natürlich „Finanzchef“ Herbert Gruber feuerten uns von außen frenetisch an, da kann man eigentlich nicht verlieren.  Von unserem „Hoflieferanten“, Jörg Koch, „TRAUBE“  bestens bewirtet, konnten wir unseren Gästen aus dem Angelbachtal zumindest einen Gaumenschmauß bieten, danach klang der Medenspieltag harmonisch aus.

Herren 50 bestritten am 11.05.2019 2.Auswärtsspiel bei der TG Vogelstang Mannheim 2

Wenn man denkt der Wonnemonat MAI  bringt Sonne und leicht angenehme Wärme mit, war man auch beim Spiel in Mannheim falsch gewickelt !

Gewitterwolken, Wind und Regen ließen  lange zweifeln, ob das Spiel in Mannheim überhaupt stattfinden kann. Aber anders als unsere Damen 40 in Malsch und die U18 in Malschenberg, konten wir unsere Matches,  zwar mit etwas Verzögerung,  doch noch austragen.

Immer wieder mal von Wind und Regen gegeiselt starteten Tilo Heißler und Alfons Oestringer ihre Einzel und gewannen diese, so dass die  Herren 50 mit 2:0 in Front gingen.

Malsch, endlich mal fast in „Bestbesetzung“ angetreten, legte dann auch gleich mit   Roland Ziegler und Johannes Witsch nach und machte mit dem    4:0   alles klar.  Der Sieg war nun nicht mehr zu nehmen, aber da nun in der Medenrunde jeder Match-Punkt zählt, wollten wir auch die Doppel positiv gestalten.

Johannes Witsch und Günther Kolb setzen dies dann auch gleich in die Tat um,  5:0  für Malsch. Bei Michael Vogel und Robert Kaltschmitt schien das Spiel auch genauso weiterzulaufen. 6:2  wurde der 1.Satz gewonnen, es lief nach Plan, dann beim Stand von  5:4  ,  eine Schwächephase, und mit   5:7  war auf einmal der 2.Satz weg !   Der Match-Tie-Break  musste die Entscheidung bringen und beim Stand von  4:6  schien schon alles gegen uns zu laufen, aber gerade jetzt zeigten Michael und Robert Charakter und gingen noch mit einem  10:6  als Sieger vom Platz !

Die Herren 50  holte mit  6:0  das optimale Ergebnis heraus.

Spieler des Tages:   „Die gesamte Mannschaft“

1. Spieltag der Medenrunde am Samstag, den 4.5.2019 Herren 50 in Dossemheim

Das 1. Spiel der Medenrunde 2019 führte unsere Herren 50 am 04.05.2019 zur TSG Dossenheim.

Bei sehr widrigen äußeren Wetterbedingungen (Regen, nasskalt, 4-7 Grad Celsius) mussten wir gegen 14:00 in Dossenheim antreten.

Nach einigen Diskussionen, ob überhaupt gespielt werden kann, entschied der Spielführer Viktor Scholl von Dossenheim: es wird gespielt !!!

Jetzt hieß es sich warm anziehen, im wahrsten Sinne des Wortes!  Für Malsch liefen in den Einzeln: Tilo Heißler, Johannes Witsch, Alfons Oestringer, Matthias Melich auf den Platz. Bei diesen Bedingungen kein Zuckerschlecken, aber wir haben diese Prüfung gut gemeistert. Johannes legte mit einem 1:0 vor, dann mussten Tilo das 1:1 hinnehmen und Alfons ließ uns mit 1:2 in Rückstand geraten. Alles wartete auf das Ergebnis von Matthias, und der ließ sich nicht lumpen und glich zum 2:2 aus.
Die Doppel mussten die Entscheidung bringen.  Hier war aber auch Licht und Schatten beieinander, wobei der TC Malsch 2000 e.V. am Ende die Oberhand behielt, und das Licht auf seiner Seite hatte.

Tilo Heißler / Matthias Melich kamen mit   7:6 und 6:0  zum Erfolg.  Johannes Witsch / Alfons Oestringer machten den  4:2 Gesamt-Sieg   mit einem  6:0 u. 6:4   dann perfekt.

Ein guter Start in die Runde, trotz der vielen Verletzen und  Erkrankten (RoKri, Claus, Herbert, Michael B, Michael V, Roland).  Spieler des Tages: Matthias Melich !

Herren 50 schließen Medenrunde als stolzer Tabellen-Zweiter ab !

Gegen die Gäste vom TC Leutershausen 2 gab man sich keine Blöße und siegte klar mit 6:0 . Da die Gegner ein Einzel und Doppel nicht besetzen konnten, gingen wir automatisch schon mit 2:0 in Führung.

Aber noch war nichts entschieden. Die Einzel mußten gespielt werden und hier zeigte sich, wer Herr im Hause ist. Roland Ziegler, Tilo Heißler, Johannes Witsch stellten den Schalter dann endgültig auf Sieg um.

Sahnehäubchen wie immer unser Doppel, das in der Besetzung Robert Kaltschmitt und Claus Thome den 6:0 Endstand sicherstellte.

An diesem Erfolg waren zudem beteiligt: Alfons Oestringer, Herbert Gruber und Karl-Heinz Bailer. Im Hintergrund taten sich Michael Vogel (Bewirtungsservice) und Günter Persilie-Fölkl (Spender) hervor.

Zudem wurden wir von einer Anzahl von Familienangehörigen und Mitgliedern tatkräftig unterstützt.

Den Abend ließ man bei Grillsteaks, Grillwürsten und leckeren Salaten ausklingen. Hier müssen wir uns bei unserem „Grillmeister“ Roland Ziegler bedanken, der ganz fein mundendes Grillgut auf den Teller zauberte.

Auswärtsspiel der Herren 50 in Malschenberg gegen den TC Rauenberg

Im Derby gegen TC Rauenberg auf der Tennisanlage in Malschenberg blieb man seinem Motto treu: Geduldig spielen, dann den Erfolg genießen !

Bei brütender Hitze hatten die Spieler nicht nur gegen den Gegner, sondern auch gegen die unerbittliche Sonne zu kämpfen. Beim bisherigen Tabellenzweiten waren alle Spielergebnisse möglich: Sieg, Niederlage, auch ein Unentschieden. Doch hier zum Spielverlauf. Nachdem man in den Einzeln mit 2:0 in Führung ging (1:0 Johannes Witsch, 2:0 Tilo Heißler) , konnten die Rauenberger doch noch auf 2:2 ausgleichen. Jetzt mussten die Doppel entscheiden. Das 2.Doppel Tilo Heißler und Karl-Heinz Bailer holten in Ihrer beruhigenden Spielweise den 3.Punkt für Malsch . Jetzt hatte man  zumindest ein Unentschieden erreicht. Das Doppel Johannes Witsch und Claus Thome startete auch sehr erfolgversprechend , gewann den 1.Satz mit 6:4, dann Ernüchterung:2.Satz ging mit 3:6 verloren ! Der Match-Tie-Break mußte die Entscheidung bringen, und tatsächlich behielten wir mit 10:6 die Oberhand. Geschafft, Malsch hatte am Ende doch noch mit  4:2  im Derby in Malschenberg gewonnen.

An diesem Erfolg waren für Malsch waren beteiligt: Tilo Heißler, Johannes Witsch, Günther Kolb, Robert Kaltschmitt und genannte Doppel: Johannes Witsch/Claus Thome, Tilo Heißler/Karl-Hein Bailer.

Ganz herzlich möchten wir uns bei den mitgereisten Fans bedanken, die uns tatkräftig, trotz Hitze unterstützten. Auf der Anlage hat man die Familie Witsch, Petra Heißler, Michael Bischof und das „Malschenberger Urgestein“ Helmut Förderer gesichtet, vielen Dank.

A. Oestringer

Details zum Spiel